Blog

Schlafapnoe

Schlapnoe - gefährlich nächtlichen Atempausen

Die Schlafapnoe zählt mit einer starken Häufigkeit zu den anerkannten Volkskrankheiten. Oft bleibt die Krankheit unentdeckt und führt zu chronischen Folgeerkrankungen. Unbehandelt hat Schlafapnoe starke Auswirkungen auf den Betroffenen und kann zu einem verfrühten Tod führen.

feine daune beleuchtet

Daune, ein modernes Naturmaterial

Daunendecken gibt es schon sehr lange. Sie sind beliebt, aber man sollte genau hinsehen. Eine gute Decke besteht aus 100% reinen Gänsedaunen ohne Federn. Seriöse Hersteller verwenden ausschließlich zertifizierte Daunen. Die Daune ist leicht, wärmt und ist ein guter Feuchtigkeitsableiter. Hausstaubmilben fühlen sich in Daune nicht wohl. Durch die meisten Deckenhüllen kommen sie auch gar nicht erst herein. Viele positive Eigenschaften vereint die Daunendecke in einem. Zur Findung der eigenen Kuscheldecke, lohnt sich die Beratung im Fachgeschäft.

Frau liegt glücklich im Bett

Kann man sich gesund schlafen?

Einzeller Schlafen nicht. Diese Tatsache zeigt, dass der Schlaf vom Gehirn motiviert und weniger für den Körper als für den Geist notwendig ist. Schlaf wird durch Hormone gesteuert und hat positiven Einfluß auf das Immunsystem. Dadurch wirkt er positiv auf Alterung, Gedächnis, aber auch Alzheimer und viele Zivilisationskrankheiten. Mindestens 7 bis 7,5 Stunden pro Nacht Schlafdauer und vor allem die Tiefschlafphase in den ersten vier Stunden ist wichtig. Auch der Zwischenschlaf (Nap), hat positive Auswirkungen auf den Menschen.

Frau vor offenem Kühlschrank

Schlafen trotz Sommerhitze

Welche Tricks helfen beim Schlafen trotz Hitzewelle ? Tragen Sie dünne Kleidung, die Wärme und Schweiß nach aussen leitet. Schlafen ohne Kleidung ist wegen möglichen kühlen Luftzügen nicht zu empfehlen. Kleidung und Bettzeug kann man zuvor ins Eisfach legen. Der Kühleffekt ist überraschend. Zusätzlich kann man die Wärmflasche mit kaltem Wasser oder Eis füllen und ins Bett legen. Auch nasse Tücher vor dem geöffneten Fenster erzeugen angenehme Kühle...

Uhr

Wieviel Schlaf braucht der Mensch

Wenn man die Frage nach der individuellen Schlafdauer stellt, erhält man unterschiedliche Antworten. Die einen brauchen mindestens acht Stunden Schlaf, andere sind stolz auf nur vier Stunden. Wissenschaftlich gesehen, gibt es auf die Frage eine eindeutige Antwort. Laut Prof. Dr. med Ingo Fietze, dem erfahrenen Schlafmediziner der Berliner Charité, dauert gesunder Schlaf für Erwachsene zwischen 7 und 7,5 Stunden. Die Kernschlafzeit beträgt dabei 6 Stunden innerhalb von 24 Stunden. Einzelne, unterbrochene Schlafphasen werden dabei zusammengezählt.

Schlafstörung durch Schwitzen

Schlafstörung durch Schwitzen

Für Schlafstörungen kann es unterschiedliche Ursachen geben. Streß, Unruhe, Überlastung und viele andere. Vor allem in der wärmeren Jahreszeit schwitzen viele Menschen auch aus einem einfachen Grund. Mit der falschen Bettdecke kann die Feuchtigkeit nicht ausreichend abgeführt werden. Die Reaktion des Körpers auf Schwitzen ist Schwitzen. Die Folge sind unruhiger Schlaf und gestörte Schlafphasen. Die Bettdecke sollte in ihrer Stärke der Schlafzimmertemperatur entsprechen und vor allem feuchtigkeitsaktiv sein. Bevorzugte Materialen sind Klimafaser-, Kamelhaar- und Bambusdecken. Ab 175 cm Körpergröße übrigens am besten in Komfortgröße 155 x 220 cm.

Technogel köln

Technogel - Die Zukunft des Schlafens

Die Matratzen und Kopfkissen von Technogel sind eine absolute Innovation im Schlafbereich. Der grundlegende Unterschied zu allen anderen Matratzen- und Kissen-Materialien ist der Verbund aus einem patentiertem Gel (Technogel) und dem umgebenden Memory-Schaum. Zum Einen passt sich das Kissen bzw. die Matratze Ihrer Kopf bzw. Ihrer Körperform absolut perfekt an.

Fakten über unseren Schlaf

Fakten über unseren Schlaf

Wer schlecht schläft, beeinflußt Wohlbefinden und Gesundheit. Schlaf ist so wichtig, wie Essen und Trinken, sagen US-Schlafforscher. Regenerations- und Detoxsysteme arbeiten während des Nachtschlafes unter Hochdruck. Je besser wir schlafen, desto produktiver und leistungsfähiger können wir sein. Geben Sie Ihrem Schlaf ausreichend Raum in Ihrem Leben und der Tag wird Ihr Freund. Ein passendes Schlafsystem hat einen großen Einfluß auf Qualität und Intensität des Schlafens...

Schlafen Sie auf der falschen Bettseite?

Schlafen Sie auf der falschen Bettseite?

Schlechte Laune am Morgen kann viele Ursachen haben: eine unruhige Nacht, Stress auf der Arbeit oder einfach die große Unlust, früh aufzustehen. Doch kann ebenso die Bettseite, auf der Sie schlafen, Auswirkungen auf Ihr Befinden haben? Laut einer britischen Studie ist das tatsächlich möglich. In einer Untersuchung mit 1000 Probanden wurden die Teilnehmer unter anderem zu ihrer Zufriedenheit mit ihrem Job, ihrer Beziehung zu Freunden, ihrer morgendlichen Stimmung sowie ihrer jeweiligen Schlaf-Situation befragt. Dabei stellte sich heraus, dass es tatsächlich Unterschiede zwischen Rechts- und Linksschläfern gibt. Ergebnis: Wer links schläft hat morgens bessere Laune...

Schlafapnoe Unterschiede zwischen ihm und ihr

Schlafapnoe Unterschiede zwischen ihm und ihr

Circa zwei bis vier Prozent der Deutschen zwischen 30 und 60 Jahren leiden unter der sogenannten obstruktiven Schlafapnoe, einer schlafbezogenen Atmungsstörung. Im höheren Alter steigt der Anteil sogar auf bis zu 50% an. Damit ist diese Form der Schlafstörung ebenso stark verbreitet wie Diabetes. Jedoch gibt es – wie in so vielen Bereichen unseres Lebens – auch hier Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Männer schnarchen häufiger als Frauen. Das behaupten die Damen nicht nur, um laute, unfeine Geräusche während des Schlafens zu leugnen – es stimmt tatsächlich. Unterschiede zwischen Männern und Frauen treten vor allem im jüngeren bis mittleren Erwachsenenalter auf. Ein zentraler Grund hierfür liegt in der unterschiedlichen Anatomie. Der Gaumen des Mannes ist weicher gebaut und länger als der der meisten Frauen. Seine Zunge ist zudem oft größer und fällt im Schlaf in der Rückenlage leichter zurück. Dadurch kann die Atmung während des Schlafens häufig blockiert werden. Ein weiterer Unterschied ist die Tatsache, dass Männer im Fall zunehmenden Gewichts schneller Fett im Hals- und Brustbereich ansetzen. Die zunehmende Gewebemenge rund um die Atemwege trägt ebenfalls dazu bei, dass die betroffenen Herren nachts Schwierigkeiten mit der gleichmäßigen Atmung bekommen. Schlafapnoe kann gefährlich werden. Wer tagsüber müde und abgespannt wirkt, sollte sich im Schlaflabor untersuchen lassen.

Winterblues

Winterblues

Wenn die Tage am kürzesten sind, das Wetter trüb und grau, dann fallen viele Menschen in ein Tief. Lustlosigkeit und Antriebsschwäche sind die typischen Zeichen einer Winterdepression. Der Mangel an natürlichem Tageslicht führt bei den Menschen zu Schläfrigkeit. Nehmen Sie diese Stimmung einfach an. Verkriechen Sie sich in Ihr gemütliches Bett unter eine leichte, kuschelige Decke. So kann man diese düsteren Zeiten gut überstehen. Denn eins ist sicher, mit dem beginnenden Frühling kommt die Power zurück...

Mittagsschlaf

Mittagsschlaf

Ja oder nein? Für Menschen mit Schlafstörungen gilt, Mittagsschlaf vermeiden. Der Körper soll sich auf den Nachtschlaf konzentrieren. Ansonsten wirkt sich ein kurzer Schlaf in der Tagesmitte nachweislich positiv aus. Konzentration, Leistungsfähigkeit und Wachheit werden in der zweiten Tageshälfte deutlich gesteigert. Aber Achtung, die Dauer soll höchstens 15 bis 20 Minuten betragen, damit eine Tiefschlafphase vermieden wird.

Schlafen und Ernährung

Schlafen und Ernährung

Sie haben immer wieder Probleme damit, nachts Ruhe zu finden und entspannt einzuschlafen? Die Ernährung könnte ein Auslöser sein. Spätestens zwei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen sollte die letzte Mahlzeit liegen. Für die Menge der Nahrung zu dieser Zeit gilt, je weniger desto besser. Wer auf Alkohol und Koffein vor dem Schlafengehen verzichtet, verringert die Gefahr der gestörten Nacht. Doch auch andere Nahrungsmittel haben Einfluss auf Ihren Schlaf. Zitrusfrüchte wirken kreislaufstimulierend und geben dem Körper einen Energieschub. Essig und eingelegtes Gemüse haben den gleichen Effekt. Zucker versorgt den Körper kurzfristig mit Energie. Der Blutzuckerspiegel steigt und regt den Körper an. Für die Verarbeitung von fetthaltigem Essen benötigt man Energie. Hierbei wird der Kreislauf angeregt. Das Einschlafen fällt schwer. Auch Rohkost verlangt dem Körper zur Verdauung starke Aktivität ab. Umgekehrt spielen die Hormone Melatonin und Serotonin eine zentrale Rolle für Ihr Müdigkeitsgefühl. Sauerkirschen und Walnüsse kurbeln die Produktion zum Beispiel an und ergeben damit einen guten Snack vor dem zu Bett gehen. Bananen und Milch können helfen den Körper zu entspannen und das Ein- und Durchschlafen zu verbessern. Durch Ihren Magnesium- bzw Calciumgehalt tragen Sie zur Muskellockerung bei. Probieren Sie es doch einmal aus...

Winterdecken Köln

Winterdecken

Die milden Temperaturen sind nach Süden gezogen, die Nächte zeigen sich von ihrer kalten Seite. Jetzt ist es im Bett besonders gemütlich. Dazu gehört vor allem die passende Bettdecke. Natürlich soll sie wärmen, aber auch Feuchtigkeit speichern. Der eine mag sie schwer, die andere leicht und luftig. Waschbar oder Naturhaar? Oder doch lieber die klassische Daune. Standard- oder Komfortgröße? Mit der Wärmebedarfsanalyse findet jeder die richtige Decke.

blog

Was ist wichtig

Liebe/r Leser/in, hier finden Sie interessante Themen, Neuigkeiten und Fragestellungen rund um das Thema Bett. Sie sind zum Lesen, Teilen und Weiterempfehlen herzlich eingeladen. Über Kommentare und Diskussionen freuen wir uns ebenfalls. Ihr AUNOLD Team
Über uns

Mit zwei Filialen in Köln und Bonn bieten wir unseren Kunden beste Qualität und top Beratung.

Minoritenstrasse 9-11 in Köln
Berliner Freiheit 7 in Bonn
Schlafsysteme mit Funktion